Aktuelles

Bürgermeister Fadavian liest in der MENTOR-Grotte beim Burgfest 2024

Nach dem erfolgreichen Lesestart bei der Burgweihnacht 2023 liest MENTOR Herzogenrath auch beim diesjährigen Burgfest wieder in der Grotte. Wir freuen uns, dass  Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian uns als Vorleser in der Zeit von 16-17 Uhr  unterstützt.

"Das Beste aus beiden Welten: Erfolgreiche Leseförderung analog und digital" - Fachtagung des Bundesverbandes

„Das Beste aus beiden Welten: Erfolgreiche Leseförderung analog und digital“ . Das war spannendes Leitthema der diesjährigen Fachtagung des Mentor Bundesverbandes e.V. in Bamberg am 9. März 2024. Und wir von Mentor Herzogenrath waren dabei.

Nicht selten ist man gespalten in Bezug auf das digitale Lesen. Verbringen die Kinder nicht schon genug Zeit mit Handy, Tablet oder Computer? Andererseits muss und soll man ja mit der Zeit gehen. Ohne digitale Tools geht heute fast nichts mehr. Warum also nicht beides miteinander verbinden?

Prof. Dr. Kathrin Böhme Professorin für Inklusionspädagogik hat speziell am Beispiel der App und des  Bildbuchklassikers Janosch gezeigt, wie man eine interaktive App mit der animierten Geschichte des kleinen Bären und seines besten Freundes dem Tiger verbinden kann. Man nutzt die filmisch anmutende Interaktionstechnik, die enthaltenen Minispiele der App und parallel dazu das Buch. Hier kann auch mal eine Textstelle nachgeschlagen und nachgelesen werden. Der Vortrag war jedenfalls eines der Highlights für mich! Und das, obwohl ich der digitalen Welt, speziell für Kinder im Grundschulalter, auch oft kritisch gegenüberstehe.

Die Idee, die App mit dem physischen Buch zu kombinieren, ist genial. Das Beste aus beiden Welten! Eine gelungene Verbindung von Tradition und Moderne.

Aber das war lediglich ein Highlight der Fachtagung. Dazu: gute Workshops, interessante Gespräche mit anderen Tagungsteilnehmern und nicht zu vergessen: die unterhaltsamen und entspannenden Konzentrations- und Bewegungstrainings von Britta Buchholz. Diese bieten eine wunderbare Möglichkeit, unsere „Lesekinder“ zu motivieren und aufzulockern. 

Der Weg nach Bamberg hat sich gelohnt und wir freuen uns, unsere Erfahrungen und Inspirationen mit unseren Mentorinnen und Mentoren zu teilen.

Autorin: Petra Nelis (Mentor Herzogenrath)

Unser Fortbildungsprogram im Frühjahr 2024 in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen- Nordkreis

Wir freuen uns, in den nächsten Monaten in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen-Nordkreis ein breites Qualififizierungsprogramm für zukünftige und auch bereits tätige Lesementor*innen anbieten zu können.
Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgt über die VHS. Bitte geben Sie auf der Startseite vhs-aachen-nordkreis.de im Suchfeld die Kursnummer ein, um die einzelnen Veranstaltungen zu finden.

1. Sachbuchempfehlungen für die Lesementor*innentätigkeit

Lesemotivation und Neugierde fördern und wecken

Lesenlernen ist für viele Kinder Schwerstarbeit. Kinder brauchen die Erfahrung, dass das Lesen nicht nur von Schwierigkeiten, sondern auch von Erfolgsgefühlen begleitet wird. Welches Potenzial bieten die Bücher für die Differenzierung und für die Leselust? Die Referentin stellt Sachbücher, Erstlesebücher und Kinderbücher vor und zeigt exemplarisch, was man mit diesen bewirken kann.

Manuela Hantschel
Mo, 15.04.2024, 18:00 - 19:30 Uhr, Herzogenrath, Stadtbücherei, Erkensstr. 2b
Kursnummer 16001

 

2. Zwischen Nähe und Schutz- eine Herausforderung in der professionellen Beziehungsgestaltung.

Qualifizierung für Lesementor*innen

Professionelle Beziehungsgestaltung im Kontakt mit Kindern schafft eine wichtige Grundlage, Kinder in ihrer emotionalen und psychischen Entwicklung wahrzunehmen, abzuholen und zu fördern, ihre individuellen Grenzen zu achten und sie vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Professionelle Beziehungsgestaltung bedeutet: Emotionales Einlassen und Einschwingen, Nähe anbieten und zulassen und kindliche Unversehrtheit wahren, Sicherheit und Schutz erhalten oder herzustellen. 
Wir beschäftigen uns mit dem Thema sexuelle Übergriffe gegen Kinder. Wie wir sie und uns schützen können, ohne eine Leichtigkeit im Miteinander zu verlieren.

Verena Steinbusch
Fr., 26.04.2024, 14.00 - 16.15 Uhr Herzogenrath, VHS, Erkensstraße 1, Raum 2
Kursnummer 16006

 

3. Methoden, um Kinder stark zu machen

Qualifizierung für Lesementor*innen

Wie kann es Ihnen gelingen, Ihrem Lesekind Zuversicht und Selbstvertrauen zu vermitteln, so dass es an sich glaubt, Herausforderungen wie das Lesen meistern zu können? Denn viele Kinder tragen durch erfahrene Misserfolge den Glaubenssatz in sich „Ich kann das nicht“.
Die Sozialarbeiterin Gamilla El-Jammal vermittelt Ihnen Methoden, wie sie das Kind ermutigen können, sich offen auf das Leseabenteuer einzulassen. Hierbei ist es stets wichtig, das Kind durch Empathie da abzuholen, wo es steht und Ihre eigene Rolle als Lesementor*in zu reflektieren.

Gamilla El-Jammal
Mo, 13.05.2024, 18:00 - 19:30 Uhr, Herzogenrath, Stadtbücherei, Erkensstr. 2b
Kursnummer 16004

 

 

 

Aus der Praxis für die Praxis

Am 11.März trafen sich wie schon im Herbst letzten Jahres aktive Mentorinnen und Mentoren zum Erfahrungsaustausch in der Stadtbücherei. Angeregt durch die Moderatorin Ines Spieker, kam es zu lebhaften Gesprächen. Die Stadtbücherei konnte aus dem reichen Fundus passende Bücher, Zeitschriften und Spiele präsentieren. Wir werden diese Form des Erfahrungsaustauschs halbjährlich fortsetzen.

Spielend lesen lernen

Am 16.2. wurde in der Stadtbücherei in Herzogenrath mit Enthusiasmus gespielt. Jürgen Karla, Spielexperte, stellte den Mentorinnen und Mentoren analoge Spiele vor, die geeignet sind, „hinterrücks“ das Lesen zu fördern. Nach einer kurzen theoretischen Einführung wurde es lebhaft und laut an den vier Tischen, an denen die Kursteilnehmer saßen, und es wurde eifrig ausprobiert und gespielt. Die neunzig Minuten vergingen wie im Flug und wurden als viel zu kurz empfunden. Am Schluss konnte der eine oder andere auch ein Spiel mit nach Hause nehmen.

Alle vorgestellten Spiele können in der Stadtbücherei ausgeliehen werden.

Attachments:
Download this file (20240216_171239.jpeg)20240216_171239.jpeg[ ]279 kB
Download this file (20240216_172735.jpeg)20240216_172735.jpeg[ ]292 kB

Mentor bei der Burgweihnacht in der Herzogenrath

Angezogen durch die festlich geschmückte Grotte unterhalb der Burg, fanden viele Kinder den Weg zu unserem Vorleseangebot. Sie lauschten, oft begleitet von ihren Eltern, auf gepolsterten Schlitten aufmerksam den Weihnachtsgeschichten der Vorleser und Vorleserinnen. Anschließend durften sie eine Weihnachtsgeschichte für das Lesen zu Hause aussuchen und mitnehmen.

Wir danken Frau Nadine Schwarz von der Stadt Herzogenrath für ihre tatkräftige Unterstützung bei der festlichen Einrichtung der Grotte.

Der postive Zuspruch ermuntert uns, auch im nächsten Jahr bei der Burgweihnacht präsent zu sein.

MENTOR liest vor bei der Burgweihnacht Herzogenrath

Jahresbrief 2023

Mentor Herzogenrath bedankt sich am Jahresende herzlich bei allen Unterstützern. Wir blicken bei der Zusammenarbeit mit den Herzogenrather Schulen und der Volkshochschule Nordkreis Aachen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Genaueres erfahren Sie in unserem Jahresbrief 2023.

Ein kleines "Dankeschön" an unsere Mentorinnen und Mentoren

Das Team Mentor dankt allen Mentorinnen und Mentoren für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im vergangenen Jahr. Wir wünschen, verbunden mit einem kleinen Printengeschenk der Bäckerei Baggen, das in den nächsten Tagen in den Schulen bereit liegt, Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

Aus der Praxis für die Praxis

Am 13. November trafen sich aktive Mentorinnen und Mentoren zum Erfahrungsaustausch in der Stadtbücherei. Es gab lebhafte Gespräche, Erfahrungsaustausch und Anregungen. Die Stadtbücherei konnte aus dem reichen Fundus passende Bücher, Zeitschriften und Spiele präsentieren. Das Format wollen wir auch im kommenden Semester beibehalten.

Wir sagen jetzt schon DANKE für die Unterstützung!

Unter das Motto "Kräfte bündeln - gemeinsam wirken" haben der Zonta- Club Aachen, sieben Lions Clubs aus Stadt und Region Aachen sowie der Leo-Club Aachen ihre gemeinsame Weihnachtsmarktaktion 2023 gestellt.

Zum fünfzehnten Mal in Folge sind die Clubs auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands vertreten, um ihre hochwertigen Produkte an Besucher aus nah und fern zu verkaufen.

Alles ist mit viel Liebe und Engagement von Clubmitgliedern in ehrenamtlicher Arbeit produziert worden. Stammkunden schätzen vor allem die tollen Adventskränze und die leckeren Marmeladen, Konfitüren oder Chutneys. Sämtliche Herstellungskosten werden von den Clubs getragen. Teile der Aachener Wirtschaft unterstützen die Aktion organisatorisch sowie mit Rat und Tat.

In diesem Jahr gehört Mentor Herzogenrath neben anderen zu den unterstützten Vereinen.

Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie auch unseren Verein bei der Finanzierung unseres ehrenamtlichen Engagements.

Der Stand 51 liegt auf dem Markt, rechts am Rathaus auf dem Weg zum Katschhof.

Detaillierte Informationen finden Sie in diesem Flyer.

 

Mentor-Stammtisch September 2023

Mittwoch, den 27.September lud Mentor Herzogenrath jetzt schon in guter Tradition zum Stammtisch im "My Way" in Herzogenrath.

17 aktive Mentorinnen und Mentoren waren dabei, und es gab einen lebhaften Austausch untereinander. 

Der nächste Stammtisch ist für den 31.1.2024  um 18.00 Uhr wieder im "My Way" geplant.

Mentor bei der Feier der Baugenossenschaft Herzogenrath im Nell-Breuning-Haus

Am Freitag, dem 26.08.2023 fand die Feier zum 100 jährigen Bestehen der Baugenossenschaft Herzogenrath im Nell-Breuning-Haus statt.
Bei sonnigem Wetter, schöner Musik und gutem Essen waren auch wir mit einem Infostand und einem gemütlichen Plätzchen zum Verweilen vertreten. In entspannter Atmosphäre haben unsere aktiven Mentorinnen Heidi, Ulrike und Ines viele interessierte Gäste des Festes über MENTOR informiert und für die Basisschulung der VHS am 02.09.2023 geworben.
Es wurde viel gelacht und nett geplaudert. Für unser erstes Mal mit eigenem Infostand war es ein gelungenes Ereignis. Nun drücken wir fest die Daumen, dass sich einige der Interessierten für die Schulung anmelden und uns zukünftig tatkräftig bei MENTOR unterstützen!

Unser Fortbildungsprogramm Herbst/Winter 2023 in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen- Nordkreis

Wir freuen uns, in den nächsten Monaten in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen-Nordkreis ein breites Qualififizierungsprogramm für zukünftige und auch bereits tätige Lesementor*innen anbieten zu können.
Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgt über die VHS. Bitte geben Sie auf der Startseite vhs-aachen-nordkreis.de im Suchfeld die Kursnummer ein, um die einzelnen Veranstaltungen zu finden.

1. Basisqualifizierung für angehende Lesementor*innen

Für das Lesen begeistern! Denn wer liest, ist stärker.

Sie erhalten eine Einführung in die Mentor-Förderphilosophie, das 1:1 Prinzip, die Bildung durch Bindung und das Herstellen einer entspannten Lernatmosphäre. Die Qualifikation vermittelt grundlegende Informationen über das Ehrenamt und damit verbundene Rechte und Pflichten, theoretische Grundlagen zum Lesen, Lesen lernen, Lesemotivation und Lese- und Rechtschreibstörungen, Tipps zur Leseförderung und Gestaltung von Mentor*innenstunden, Einsatz von Lesematerialien. Zur praktischen Umsetzung und Begleitung Ihres ehrenamtlichen Engagements bekommen Sie Arbeitsmaterialien und kollegialen Austausch.

Martina Lagemann

Sa, 11:00 - 16:00 Uhr, 02.09.2023 Herzogenrath, VHS, Erkensstr. 1, Raum 3 5,00 € (ohne Ermäßigung)
Kursnummer 16000

 

2. Buchempfehlungen für die Lesementor*innentätigkeit

Lesemotivation und Neugierde mit ausgewählten Kinder- büchern fördern und wecken

Lesen lernen ist für viele Kinder Schwerstarbeit. Kinder brauchen die Erfahrung, dass das Lesen nicht nur von Schwierigkeiten, sondern auch von Erfolgsgefühlen begleitet wird. Welches Potenzial bieten die Bücher für die Differenzierung und für die Leselust? Die Referentin stellt Sachbücher, Erstlesebücher und Kinderbücher vor und zeigt exemplarisch, was man mit diesen bewirken kann.

Manuela Hantschel

Mo, 18:00 - 19:30 Uhr, 23.10.2023 Herzogenrath, Stadtbücherei, Erkensstr. 2b Kursnummer 16001

 

3. Lesementor*innenaustausch – von der Praxis für die Praxis

Austausch und Reflexion

Sie haben erfolgreich die Fortbildung zur Lese-mentor*in absolviert, konnten bereits Praxiserfahrungen sammeln und nun kommen die ersten Fragen auf. Wie wecke ich die Lesemotivation der Kinder? Wie gelingt es mir, eine vertrauensvolle Ebene zum Kind aufzubauen? Wie gehe ich damit um, wenn Spannungen zwischen dem Kind und mir auftreten? Bei diesem Treffen von der Praxis für die Praxis können sich Lesementor*innen vertrauensvoll austauschen, ihre Arbeit reflektieren sowie neue Anregungen und positive Impulse gewinnen.

Dr. Luzie Haferkorn

Mo, 18:00 - 19:30 Uhr, 13.11.2023 Herzogenrath, Stadtbücherei, Erkensstr. 2b Kursnummer 16002

 

4. Digitale Tools für die Lesementorenstunde

Qualifizierung für Lesementor*innen

Sie haben bereits eine Basisqualifikation zur Lesementor*in absolviert und möchten nun auch digitale Tools in die Lesestunde einbinden? Diese Qualifizierung gibt Ihnen einen Überblick, welche digitalen Tools es gibt, wie Sie geeignete Anwendungen auswählen und welchen Nutzen digitale Anwendungen haben? Darüber hinaus werden Sie vorbereitet, wie Sie eine Lesestunde analog mit digital kombiniert aufbauen. Bitte bringen Sie Tablet, Ladekabel, Stift und Papier für Ihre Notizen mit.

Martina Lagemann

Mi, 17:00 - 20:15 Uhr, 08.11. und 10.01.2024 VHS Geschäftsstelle Alsdorf, Übacher Weg 36, Raum 0.7,  2 Termine, 5,00 € (ohne Ermäßigung) Kursnummer 16003

 

5. Spielend Lesen lernen mit Sprache-Spiel-Natur

Qualifizierung für Lesementor*innen

Dr. Sonja Eisenbeiß stellt Methoden wie z. B. das Pflanzennamenquiz oder den Wurmkompost vor, mit denen Lesementor*innen spielend mit Kindern Lesen üben können. Sie erfahren mehr über die Verbindung von Sprache, Spiel und Natur – kurz Sprachspinat - und entwickeln in der Gruppe Strategien, wie Sie das Gelernte mit den Kindern ein- und umsetzen können. Sie erhalten Informationen, wie Sie die Kinder motivieren und welche Naturmaterialien oder recycelte Gegenstände sich am besten dafür eignen, um unterhaltsame und effektive Sprachspiele zu gestalten. Dies hilft den Kindern, spielerisch Wortschatz und Grammatik zu entwickeln.

Dr. Sonia Eisenbeiß

Mo, 17:00 - 20:15 Uhr, 22.01.2024 Herzogenrath, VHS, Erkensstr. 1, Raum 2 Kursnummer 16004

 

6. Telefonsprechstunde für Lesementor*innen

Während Ihrer Lesementor*innenarbeit entwickeln sich Fragen oder Sie wünschen sich Tipps zu Ihrem Lese- kind, zu Lesematerialien oder Gestaltung Ihrer Lesestunde? Um zeitnah auf Ihre Anliegen eingehen zu können, stehen Ihnen vertrauensvoll Dr. Luzie Haferkorn und Norbert Crolla telefonisch jeden 1.Dienstag im Monat von 18.00-19.00 Uhr unter der Telefonnummer 0152/52065861 zur Verfügung.

Dr. Luzie Haferkorn, Norbert Crolla

Di, 18:00 - 19:00 Uhr, 05.09. - 05.12.2023 Herzogenrath, Kommunikationstool
3 Termine
Kursnummer 16005

Auswertung der Lehrerumfrage an den Grundschulen in Herzogenrath belegt den Erfolg unserer Förderung

MENTOR Herzogenrath hat in diesem Schuljahr (2022/2023) zum ersten Mal Lehrkräfte der von Mentor betreuten Schulen in Herzogenrath darüber befragt, inwieweit die ehrenamtliche Förderung der Leselernhelfer aus ihrer Sicht Wirkung zeigt. Wir haben alle 29 Kinder in die Befragung einbezogen. Sie besuchen meist die 2. –4. Klasse der Grundschule. Zwei dieser Kinder sind weniger als 6 Monate, die überwiegende Anzahl mehr als 6 Monate von Mentoren betreut worden. Fast 100% der Fragebögen sind von den Lehrkräften beantwortet worden. 

Warum die Lehrkräfte die Kinder zur Leseförderung vorgeschlagen haben, wurde im ersten Teil des Fragebogens erfragt:
Bei mehr als der Hälfte der Kinder ist von einem wenig sprachfördernden familiären Hintergrund mit hohem Medienkonsum auszugehen, und bei 27% ist die Familiensprache nicht deutsch. 48% der Kinder haben kaum Lesekompetenz und fast 70% verstehen die gelesenen Texte kaum oder gar nicht.

Die von den Lehrkräften bemerkten Veränderungen (nach den Kriterien deutlich und etwas zusammengefasst) am Ende des Schuljahres sind in der Zusammenfassung wie folgt:

- 86% der Schüler*innen bessern sich im flüssigen Lesen.

- 79% der Schüler*innen haben ein besseres Textverständnis72% der Schüler*innen haben einen erweiterten Wortschatz.

- 65% der Schüler*innen haben eine verbesserte Aussprache und beteiligen sich mehr am Unterricht.

- Mehr als 50% der Kinder zeigen ein gestärktes Selbstwertgefühl und haben ihre Schulleistungen etwas verbessert.

- Was uns besonders freut: 75% der Kinder beschäftigen sich freiwillig mit Büchern. 

Wir von MENTOR Herzogenrath sind froh und stolz über die hier vorliegenden Ergebnisse. Wir hoffen, dass wir noch viel mehr Kinder in Herzogenrath fördern können. Die Liste der Anfragen der Schulen ist lang!

 

Dafür brauchen wir mehr engagierte Männer und Frauen, die eine solche erfüllende Aufgabe übernehmen wollen. Melden Sie sich bei uns. Es gibt viel zu tun, und es macht viel Freude!

Unsere Kontaktadresse: info[at]mentor-herzogenrath.de

Buch-Geschenk-Aktion von MENTOR Herzogenrath Unsere Lesekinder werden für ihren Eifer belohnt

Rotary Kerkrade Herzogenrath EURODE schenkt jedes Jahr den von Mentor Herzogenrath geförderten Kindern am Schuljahresende ein Buch. Die Förderung der Lesekompetenz ist, wie Prof. Hubertus Murrenhoff vom Rotary erwähnt, die beste Investition in die Zukunft der Kinder und wird von Rotary sehr unterstützt. Rotary ist bekannt für sein soziales Engagement, und die Unterstützung von Mentor Herzogenrath ist eine Herzensangelegenheit. Norbert Crolla, Koordinator der Mentorenteams, bedankte sich bei diesem Anlass herzlich.

Die Bücher werden von den Mentoren für „ihre“ Kinder liebevoll hinsichtlich der Interessen und Vorlieben der Kinder ausgesucht. Gerne beraten die Mitarbeiter der Stadtbücherei Herzogenrath und der Buchhandlung Katterbach bei der konkreten Auswahl. Die Buchhandlung stellt die Bücher dann bereit, damit diese beim letzten Mentor-Treffen den Kindern überreicht werden können.

In diesem Jahr fand die Überreichung im Beisein der Sponsoren am 12.06.2023 in der Grundschule Pannesheide, stellvertretend für alle Herzogenrather Grundschulen, statt.

Die GS Pannesheide ist eine kleine Schule mit 125 Kindern in 5 jahrgangsgemischten Klassen ( 1. bis 4. Schuljahr) Die Schule ist eine GL – Schule (gemeinsames Lernen) im Rahmen der Inklusion. Zurzeit sind an dieser Schule drei Lesementorinnen tätig.

4. Mentor-Qualifikationsseminar im April 2023

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der VHS Aachen-Nordkreis an zwei Tagen (17.04./24.04.2023) jeweils von 17:00 - 19:15 Uhr in der Stadtbücherei Herzogenrath unter der bewährten Leitung von Frau Ina Lagemann statt. Die Rückmeldung der motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern war sehr postiv.

Wir freuen uns, dass Mentor Herzogenrath ab dem nächsten Schuljahr mehr als 40 geschulte Mentorinnen und Mentoren in den Herzogenrather Grundschulen einsetzen kann.

Damit ist der Bedarf allerdings nicht gedeckt und er steigt. Deshalb werden wir im Herbst 2023 zusammen mit der VHS Aachen Nordkreis eine weitere Basisschulung anbieten. Dazu hier bald weitere Informationen. Die Anmeldung erfolgt wie immer über die VHS.

APPsolut gut? Digitalisierung der MENTOR-Leseförderung - ein Film

Es ist alarmierend: Fast jeder fünfte Viertklässler in Deutschland kann nicht richtig lesen.

Der MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. wil das unbedingt ändern, seine 13.000 ehrenamtlichen Lesementor:innen fördern 16.600 Kinder und Jugendliche in 1:1-Lesestunden. Dabei gehen sie individuell auf die Interessen der Lesekinder ein, nutzen Bücher, Zeitschriften, Spiele, Comics und vieles mehr.

Im Projekt "Digitaler Treffpunkt der Generationen" haben sie sich im Umgang mit Leseapps, Kinderwebseiten und Hardware fit gemacht und setzen sich damit auseinander, welche Medien sich am besten eignen, um die Lesefreude zu wecken.

Der zwöfminütige Film "APPsolut gut? Digitalisierung der MENTOR-Leseförderung" (bitte klicken!) stellt anschaulich die Prinzipien der MENTOR-Leseförderung dar und klärt die Frage: Wie geht gute Leseförderung im digitalen Zeitalter?

Bei Kindern die Freude am Lesen wecken und stärken - Aachener Zeitung vom 31.3.2023

In einem Presse-Gespräch mit Herrn Stephan Tribbels von der Aachener Zeitung in der Katholischen Grundschule Herzogenrath-Straß nutzten wir die Gelegenheit, Ziele und Erfolge unseres noch jungen Vereins darzustellen und gleichzeitig um neue Mentorinnen und Mentoren zu werben. Unterstützt wurden wir dabei durch die Lesementorinnen Frau Graf und Frau Nehlis, die Rektorin Frau Grabowski-Kämper und Herrn Dr. Mertens von der Bürgerstiftung Herzogenrath.

Den vollständigen Artikel der Aachener Zeitung vom 31.3.2023 lesen Sie hier.

„Pssst! Weitersagen!“ .......................20 Jahre Mentor

2023 ist ein bedeutendes Jahr für MENTOR – Die Leselernhelfer. Unsere Bewegung gibt es jetzt seit 20 Jahren und den MENTOR-Bundesverband seit 15 Jahren.

Der Buchhändler Otto Stender hat die Bewegung MENTOR – Die Leselernhelfer 2003 in Hannover initiiert. Es war eine Reaktion auf die alarmierenden Ergebnisse der ersten PISA-Studie von 2021. Die Idee verbreitete sich und mehr regionale Vereine entstanden. 14 davon gründeten 2008 den Bundesverband mit heute deutschlandweit 113 Vereinen und 10 kooperierenden Initiativen.

Die soziale Ungleichheit, die vermehrte Zuwanderung, die Inklusion und den Lehrkräftemangel sehen aktuelle Studien als Gründe für die immer schlechteren Leistungen von Schülerinnen und Schülern in den Grundschulen. Schon vor der Pandemie konnte fast jeder fünfte Viertklässler in Deutschland nicht richtig lesen.Die coronabedingten Schulschließungen haben diese Situation massiv verschärft.

Für die jungen Menschen wird das dramatische Folgen in ihrem gesamten Leben haben, wenn sie jetzt keine individuelle Förderung erhalten. Denn wer nicht lesen kann, hat keinen Zugang zu Bildung, zur Arbeitswelt und zu gesellschaftlicher Teilhabe.

MENTOR - Die Leselernhelfer Herzogenrath sind seit 2020 als "LeseHerz“ im Förderverein Pro Stadtbücherei e.V. integriert.

Inzwischen fördern mehr als 25 Ehrenamtliche junge Menschen an sieben Grundschulen und einer Gesamtschule in Herzogenrath.

Die Schulen fragen unsere ehrenamtliche Förderung so stark an wie noch nie. Unser Lesementorinnen und Mentoren treffen viele Kinder, die in den letzten zwei Jahren nicht lesen gelernt haben oder es einfach wieder verlernt haben. Wenn wir diese Kinder jetzt nicht gezielt fördern, hängen wir sie wissentlich ab.

Deshalb werden dringend neue Lesementoren und Lesementorinnen gesucht, die sich eine Stunde pro Woche um einen Lernenden mit Lese- und Sprachdefiziten kümmern. Dadurch kann jedes Kind seiner Begabung entsprechend gefördert werden und die Lehrkräfte an den Schulen werden in ihren vielfältigen Aufgaben unterstützt.

Die Mentorinnen und Mentoren erweitern ihre persönlichen Erfahrungen in diesem überschaubaren und erfüllenden Ehrenamt. Ihren Einsatz begleiten wir durch Beratung, Seminare und Weiterbildung.

Nähere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Mitmachen/Mentoren".

 

 

 

Jahresbrief 2022

Mentor Herzogenrath und die Bürgerstiftung Herzogenrath bedanken sich am Jahresende herzlich bei den Mentorinen und Mentoren. Wir blicken bei der Zusammenarbeit mit den Herzogenrather Schulen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Genaueres erfahren Sie in unserem Jahresbrief 2022.

Tag der offenen Tür in der Europaschule Herzogenrath

Die Europaschule Herzogenrath ist von Beginn an Ort der MENTOR-Leseförderung. Neben erwachsenen Mentorinnen unterstützen im Rahmen eines Peer-to-Peer-Projektes Lernende der Oberstufe Schülerinnen und Schüler der Unterstufe beim Lesen Lernen. Am 19. November nutzten wir beim Tag der Offenen Tür die Möglichkeit, Besucherinnen und Besucher über unsere Arbeit zu informieren.

3. Mentor-Qualifikationsseminar am 5.09. und 12.09.2022

Mit Hilfe der VHS Nordkreis Aachen gab es wieder einen Qualifizierungskurs für unsere „Neuen“. Unsere Referentin, Frau Lagemann, hat die Gruppe gut „mitgenommen“ und „für das Lesen begeistert“. Besonders freut uns, dass wieder Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der hiesigen Europa -Schule sich ausbilden lassen, um Kinder der Unterstufe beim Lesen zu unterstützen. Eine tolles Projekt, dass nun schon im 2. Jahr durchgeführt wird. Danke auch an Herrn Steinbach, der das Projekt in der Schule begleitet

Kurse für Mentorinen und Metoren werden auch im nächsten Programm von der VHS Aachen Nordkreis angeboten. Am Montag, den 14.11. um 18.00 Uhr findet der nächste „Jour fixe“ für bereits tätige Lesehelfer(innen) statt. Anmeldung immer über die VHS Aachen Nordkreis.

Mentor Herzogenrath in der Aachener Zeitung vom 23.Juni 2022

Aus Anlass der Übergabe der Buchgeschenke an die Lesekinder des vergangenen Jahres in der Grundschule Kämpchen fand ein Pressegespräch mit Herrn Paul Kemen, Redakteur der Aachener Zeitung, statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter diesem Link.

Belohnung für Leseeifer - Rotary Buchgeschenke am Ende des Schuljahres 2021/2022

Am Ende des Schuljahres beschenken die Mentorinnen und Mentoren von MENTOR Herzogenrath an allen betreuten Schulen „ihre“ Lesekinder mit einem Buch. Die Bücher haben die Lesehelferinnen und Lesehelfer selber ausgesucht, unterstützt von den Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Herzogenrath und der Buchhandlung Katterbach.

Möglich gemacht hat das eine Spende des Rotary Clubs Kerkrade Herzogenrath EURODE.

Am 21.6. wurden die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Kämpchen beschenkt. Dort sind gegenwärtig fünf Lesehelferinnen und Lesehelfer aktiv. Allen Beteiligten hat der Termin Spaß gemacht.

Die Bücherübergabe war mit einem Pressetermin verbunden. Wir konnten Herrn Kemen von Aachener Zeitung / Aachener Nachrichten über unsere Aktivitäten im letzten Jahr berichten und um weitere Ehrenamtliche werben.
Dank an alle Beteiligten.

Jour Fixe am 13.06.2022

Am 13.6. gab es wieder einen „Jour fixe“ für aktiv tätige Mentoren von MENTOR Herzogenrath. Neben dem fruchtbaren Austausch untereinander wurden wir von Frau Hantschel mit vielen guten Buchtipps versorgt. Frau Zimiak Goeb konnte diese Bücher alle aus dem Bestand der Bücherei bereitstellen. Wie gut unsere Bücherei in Herzogenrath doch bestückt ist!
Im folgenden Semester gibt es an den Montagen 29.8. und 14.11. 2022 von 18.00 Uhr  bis 19.30 Uhr zwei weitere solcher Treffen in der Stadtbücherei in Herzogenrath. Anmeldung bitte über die VHS Nordkreis Aachen www.vhs-nordkreis-aachen.de

2. MENTOR-Qualifikationsseminar am 05.03.2022

Am Samstag den 5.3. wurde mit Frau Hantschel in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen Nordkreis die zweite Qualifizierung für Lesementoren in Herzogenrath durchgeführt. Jetzt stehen uns weitere geschulte Mentorinnen und Mentoren zur Verfügung, die bald in den Schulen in Herzogenrath die Kinder im Lesen fördern können.
Wir wünschen ihnen viel Freunde bei dieser bereichernden Arbeit.

Wir sagen "Danke" für die Bücherspende!

Mit großer Freude haben wir die Bücherspende des Verlages Thienemann-Esslinger ausgepackt. Die Bücher für das erste Lesealter können ab sofort von unseren Leselernhelfern in der Stadtbücherei ausgeliehen werden. Sie werden die Leseförderung bereichern.

Der Bundesverband hat auch die Gelegenheit bekommen, MENTOR auf einer neuen Webseite des Verlags zu präsentieren, die eigens für Tipps und Infos rund um die Leseförderung angelegt wurde. Schauen Sie doch mal rein: Hier ist der Link.

Jour Fixe für Mentorinnen und Mentoren - Austausch und Reflexion am 21.02.2022

Am 21.02.2022 trafen sich zum ersten Mal die Mentoren, die bereits für MENTOR Herzogenrath an zwei verschiedenen Schulen arbeiten können, in der Stadtbücherei von Herzogenrath.
Mit Frau Manuela Hantschel, der Referentin, kam es zu einem regen Austausch.
Es gab viele positive Erlebnisse zu berichten. Gelernt haben wir auch von den Herausforderungen, die der eine oder andere Mentor mit seinem Mentee zu bewältigen hat.
Wieder hat Frau Hantschel uns mit guten Ideen und Lesestoff versorgt.

Der nächste Jour Fixe ist für den 13.06.22 vorgesehen, dann werden sicher noch mehr aktive Mentoren dabei sein.

Anmeldung über die VHS unter https://www.vhs-nordkreis-aachen.de/kurssuche/kurs/Jour+Fix+fuer+Mentor*innen/221-10001 .

Jahresbrief 2021

Lesendes Kind

Liebe Freunde und Unterstützer von MENTOR Herzogenrath!

Wir, das Team von MENTOR LESEn HERZogenrath im Verein Pro Stadtbücherei wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachtstage und ein gutes NEUES JAHR 2022.

Das nun bald vergangene Jahr 2021 war entgegen unserer Hoffnung weiter geprägt von der Pandemie, die unsere Aufbauarbeit erschwert hat. Trotzdem ist es uns gelungen, im September eine erste Informationsveranstaltung durchzuführen. Es hat uns sehr gefreut, dass mehr als 20 Personen Anfang Oktober unser erstes Qualifikationsseminar bei der VHS Nordkreis Aachen besucht haben. Herr Crolla, unser „Koordinator“, hat jetzt einige Mentoren „in den Startlöchern“, die an den Herzogenrather Schulen arbeiten möchten. Leider machen die Bedingungen der Pandemie es nicht so einfach, einen Anfang zu finden. Gute Erfahrungen gibt es in der Grundschule Kämpchen in Herzogenrath, wo das Team der Mentoren im kommenden Jahr aufgestockt werden wird. Wir freuen uns auf den Mentoren-Start an der Grundschule Kohlscheid-Mitte.

In 2022 werden wir die Unterstützung für die Kinder weiter ausweiten können. Die Kinder brauchen uns! (Orginal-Töne: „Kommst Du nächste Woche auch? Wie oft muss ich noch schlafen, bis Du wiederkommst ?") Wir vom Team Herzogenrath sind engagiert bei der Arbeit und sehen hoffnungsvoll ins Neue Jahr.

Natürlich verursacht unsere Arbeit, bei allem großen ehrenamtlichen Engagement, auch Kosten, für Verwaltung, Schulung, Materialien etc. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen. Unser großer Dank gilt der Bürgerstiftung Herzogenrath, die uns großzügig unterstützt, und dem Rotary Club EURODE Herzogenrath Kerkrade. Wir verwenden jeden Cent für unsere Arbeit. Helfen Sie deshalb auch mit, z.B. mit einer Spende für unsere schönen Grußkarten, die wir dank einer Aachener Künstlerin herstellen durften. Sie sind in der Stadtbücherei Herzogenrath .zu haben.

Bleiben Sie gesund und uns gewogen.

Im Namen des Mentor Teams in Herzogenrath

Dr. Luzie Haferkorn

1. MENTOR-Qualifikationsseminar am 2.10.2021

Am 2.10 fand das erste MENTOR-Qualifikationsseminar in Herzogenrath statt. Die Aula der Käthe Kollwitz Schule war gut besucht. Nach der Begrüßung durch Frau Blaney, Leiterin der VHS Nordkreis Aachen, erhielten die zukünftigen Leselernhelfer von der Referentin, Frau Hantschel, viele gute Anregungen, Literaturempfehlungen und Tipps für den Start ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. 

Wir suchen weiter Leselernhelfer und werden in Zusammenarbeit mit der VHS weitere Qualifikationen anbieten. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter info[at]mentor-herzogenrath.de.

Für das Lesen begeistern - Werden Sie Lesementor! Informationsveranstaltung in der Europaschule am 9.9.2021

"Für das Lesen begeistern - Werden Sie Lesementor!" lautete das Thema der Informationsveranstaltung unseres Vereins in Kooperation mit der VHS Nordkreis Aachen.
Trotz der Covid 19 - bedingten Einschränkungen fand sich eine erfreulich große Zahl von Interessentinnen und Interessenten am 9.9.2021 zur Abendveranstaltung im Forum der Europaschule Herzogenrath.

Nach der Begrüßung durch Herrn R.Radermacher vom Verein Pro Stadtbücherei e.V., dem Mentor Herzogenrath angegliedert ist, informierte Dr.L.Haferkorn über die Zielsetzungen der MENTOR-Bewegung allgemein und die Arbeit unseres noch jungen Vereins im Besonderen.

Frau M.Götte gab anschließend einen sehr anschaulichen Einblick in ihr langjähriges Engagement als Lesementorin. In ihrem Vortrag wurde an verschiedenen Fallbeispielen deutlich, wie positiv die Leseförderung über das "Lesen Lernen" hinaus die Persönlickeitsentwicklung der betreuten Lernenden beeinflusst.

Frau B.Anders von MENTOR Hürth berichtete, wie es ihr gelang, im virusbedingten Lockdown durch den kreativen Einsatz von Tablet und Zoom ihre Tätigkeit als Lesementorin fortzusetzen und die gewachsene, persönliche Beziehung zu den Kindern aufrecht zu erhalten. Die digitale Leseförderung bietet allerdings auch interessante Perspektiven für die Zukunft.

Beide Referentinnen warben mit ihrer persönlichen Begeisterung für die Tätigkeit als Lesementor.

Der Focus der anschließenden Fragerunde aus dem Publikum lag auf der Praxis des Lesementors und auf dem Weg dorthin.

Schüler helfen Schülern - ein MENTOR-Projekt der Europaschule Herzogenrath

In dem Projekt werden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe als Lesementoren ausgebildet und begleitet.

Die Problemlage: Immer mehr Kinder können nicht ausreichend lesen oder verstehen gelesene Texte nur unzureichend. Damit fehlt ihnen die Basis für jegliches Lernen. Für Lehrkräfte ensteht daraus oft ein Dauerthema, denn bei rund 30 Lernenden in der Klasse ist eine intensive Förderung betroffener Kinder kaum möglich.

Der Lösungsansatz: Inhaltlich und methodisch vorbereitete Oberstufenschüler(innen) unterstützen von den Lehrkräften ausgewählte Lernende nach 1:1 Prinzip (ein Mentor, ein Lernender, mindestens ein Jahr lang eine Stunde pro Woche) beim Lesen.

MENTOR - Die Leselernhelfer Herzogenrath unterstützt die Mentoren durch Qualifizierungen und hilfreiche Materialien und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Europaschule Herzogenrath.

Wortschätze bilden mithilfe von Mentoren - Pressegespräch mit dem Zeitungsverlag Aachen

Am 25. August hatten wir in einem Pressegespräch mit Rauke Xenia Bornefeld vom Zeitungsverlag Aachen die Gelegenheit, das MENTOR-Konzept allgemein und die aktuellen Projekte unseres noch jungen Vereins vorzustellen.

Lesen Sie den ganzen Zeitungsartikel über diesen Link zum Zeitungsverlag Aachen.

Nähere Informationen zur dort erwähnten Informationsveranstaltung am 9.9.2021 und zur ersten Fortbildung für Mentoren am 2.10.2021 finden Sie im nächsten Artikel auf dieser Seite.

Der Startschuss ist gefallen

Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit der Bürgerstiftung Herzogenrath ist das MENTOR – Leseförderungsprojekt in Herzogenrath gestartet.
Am 30. April unterzeichneten im Rathaus der Stadt der Vorsitzende der Bürgerstiftung Herzogenrath, Dr. Heribert Mertens, der Vorsitzende des Fördervereins „Pro Stadtbücherei Herzogenrath e.V., Ralph-Peter Klemp, und für MENTOR Herzogenrath – „LESEn in HERZogenrath“ Reinhard Granz die Kooperationsvereinbarung. Dieser Vertrag schafft die Basis und sichert mit der großzügigen Unterstützung die Entwicklung und den Ausbau dieses Mehrgenerationenprojekts.
Wegen der durch die Pandemie gegebenen Einschränkungen konnte nur ein ganz kleiner Kreis anwesend sein. Bürgermeister Dr. Fadavian, Schirmherr des Projekts, gab seiner Freude über den Startschuss Ausdruck, ganz besonders glücklich zeigte sich die Initiatorin von MENTOR Herzogenrath, Frau Dr. Luzie Haferkorn. „Nun können wir endlich richtig mit der Förderung von Kindern und Jugendlichen beginnen! Wir sind ein tolles Team und freuen uns sehr.“
Unter den Anwesenden waren auch Frau Teresa Zimniak-Goeb, die stellvertretende Leiterin der Stadtbücherei, und Herr Robert Meyer, der Geschäftsführer der Bürgerstiftung.
Den Pressetext der Stadt Herzogenrath finden Sie hier.

MENTOR Herzogenrath – LESEn in HERZogenrath ist dem Förderverein Pro Stadtbücherei Herzogenrath e.V. angeschlossen

24.09.2020

Bei der Jahreshauptversammlung des Pro Stadtbücherei e.V. wurde durch eine Satzungsänderung "MENTOR - Die Leselernhelfer Herzogenrath" als "LeseHerz" dem Förderverein der Stadtbücherei angegliedert. Die Initiatorin der Mentorgruppe Herzogenrath, Frau Dr. Luzie Haferkorn, wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins gewählt.

Mit dieser Entscheidung ist die Basis für die MENTOR-Leseförderung in Herzogenrath geschaffen.