Über MENTOR - Die Leselernhelfer Herzogenrath

Was wir tun

Unser Bildungsziel ist Bildung durch Bindung durch das 1:1 Prinzip.

Ehrenamtlich tätige Leselernhelferinnen und -helfer fördern Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren, die uns die Schule nennt und deren Eltern zustimmen.

Ein Mentor/eine Mentorin fördert ein Kind einmal eine Stunde in der Woche über (mindestens) ein Jahr lang.

In der regelmäßigen Begegnung wird eine persönliche Beziehung zwischen dem Kind und dem Leselernhelfer aufgebaut.

Austausch, gemeinsames Lesen und Sprechen und spielerisches Tun helfen dem Kind, wichtige soziale Kompetenzen zu entwickeln, auszubauen und zu lernen.

Aufgaben des Vereins

  • Koordination von Schulen und Mentoren
  • Mentorensuche und Mentorenbetreuung
  • Fortbildung von Mentorinnen und Mentoren
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Finanzierung, Fundraising
  • Versicherung der Mentorinnen und Mentoren bei ihrer Tätigkeit


Wir suchen Mentorinnen und Mentoren. 

Wir sind dem MENTOR-Bundesverband e.V. angeschlossen, der Qualitätsstandards setzt, vielfältige Fortbildungsangebote bereitstellt und uns mit aktuellen Lern- und Fördermaterialien versorgt.

Über MENTOR - Die Leselernhelfer

Der Buchhändler Otto Stender hat die Bewegung MENTOR - Die Leselernhelfer 2003 in Hannover initiiert. 2008 gründete sich der Bundesverband mit heute deutschlandweit rund 100 Vereinen und kooperierenden Initiativen. MENTOR unterscheidet sich von anderen Leseinitiativen durch die Ausrichtung an einem erfolgreichen Förderprinzip: Die Vermittlung von Lesekompetenz durch eine kontinuierliche Begleitung eines Lesekindes mindestens ein Jahr lang entsprechend der pädagogischen Förderphilosophie von MENTOR. Das 1:1-Prinzip ist die entscheidende Basis für unsere erfolgreiche Förderung.

Alle aktuellen Meldungen >>